dazwischengeplappert02.11.2006 17:15h

„wechsle deine vergnügen, aber nie deine freunde.“ (voltaire)

schön, dass es euch gibt und dieses tolle zigarettenpapier mit den klugen und irgendwie immer passenden kleinen weisheiten. das waren wieder sehr nette tage mit sehr unterschiedlichen, aber durchaus netten vergnügungen. über mindestens eine brücke sollte man gehen, resteliste statt gästeliste ist mittlerweile angesagt. einen, oder neun gute weine sollte man nie verschmähen, heidelbeeren aus den bergen schmecken lecker und über architektur sollte man doch auch viel öfter mal reden. eine gute flasche wodka kann das leben irgendwie wieder erträglicher gestalten und ein ausgedehntes sektfrühstück macht bei schlechtem wetter mit netter unterhaltung ein wenig warm ums herz. bis zum nächsten mal, dann ist dirty dancing angesagt!

dazwischengeplappert28.10.2006 10:46h

nun gut. a little bit boring here. die kartoffel- lauchcremesuppe von gestern macht irgendwas mit meinem magen. oje. der film „elementarteilchen“ ist ganz großer schrott und der prosecco sowie der gute navarra tun ihr übriges im kopf. also nix mit auschlafen.
dazu angetrieben vom hubschrauber, der seit dem morgengrauen über meinem haus kreist, werde ich mich zum bummeln und klotzen mit dem altklugen mal aus dem haus bewegen. den alten, weißen benz (dass die karre immer noch fährt…) plus altbekannte insassen konnte ich schon beim brötchen holen heute morgen begrüßen. ein räumpanzer, ne hundertschaft plus ein kleiner wasserwerfer parken um die ecke. was solls, dann schau ich mir doch mal an was die alis neben den ganzen gewerkschaftstypen so zu sagen haben.
ich sag mal, der goldene lack bröckelt gewaltig an diesem oktoberwochenende! wenn sich dann die nazis vor und aus dem bahnhof endlich mal verpisst haben, werd ich meine kleine reise in die große stadt antreten und hoffen, dass es ein wenig unterhaltung für mich dort gibt.